Dienstag, 20. Dezember 2011

Carport Schneelast

Schneelast CarportWie viel Schnee hält mein Carport aus?

In diesem Beitrag möchten wir Carport-Besitzern zeigen, was sie bei stärkerem Schneefall unbedingt beachten müssen.

Leise rieselt der Schnee

So schön es aussehen mag, wenn der Winter das Land mit zarten Flocken bedeckt – Schneefall bringt auch so manche Gefahr mit sich. Das wissen besonders die Autofahrer und sind jedes Mal froh, wenn sie nach einer Fahrt durch Schnee und Eis ihren PKW unter dem heimischen Carport parken.

Die Last mit dem Schnee

Doch wie sicher ist ein Carport? Dass er allgemein Schutz vor Witterungseinflüssen bietet, ist unbestritten. Trotzdem sollte immer bedacht werden, dass der Carport auch nicht unendlich belastbar ist und kein sicherer Zufluchtsort mehr ist, wenn es über längere Zeit stark schneit. Denn auch Schnee hat – trotz locker-leichter Konsistenz – sein Gewicht. In großen Mengen kann er zu schwer für die Konstruktion des Carports werden und sie im schlimmsten Fall zum Einstürzen bringen. Gerade Carports mit Flachdach sind hier betroffen, weil der Schnee hier nicht von alleine abrutschen kann.

Was wiegt er?

Das Gewicht von Schnee variiert je nach Alter und Beschaffenheit, was zu drastischen Unterschieden führt: So kann ein Kubikmeter trockener Pulverschnee gerade mal 30 bis 50 Kilogramm auf die Waage bringen, während die selbe Menge feuchter Neuschnee schon mit 200 Kilogramm gewogen wurde. Gerade durch ständiges Auftauen und Wiedergefrieren nimmt die weiße Pracht enorm an Gewicht zu.

Wie viel hält mein Carport aus?


Die Schneelast, die ihr Carport tragen kann, erfahren Sie vom Hersteller oder aus Ihren Unterlagen. Dabei handelt es sich um die Menge an Schnee in Kilogramm, die die Konstruktion pro Quadratmeter maximal aushält. Doch Vorsicht: Je nachdem, wo in Deutschland Sie wohnen, muss Ihr Carport eine bestimmte Maximallast tragen können. Dies ist seit Juli 2005 in der Norm DIN 1055-5 geregelt. Sie teilt die Bundesrepublik in fünf Zonen auf, in denen Carports unterschiedlich belastbar sein müssen, auch abhängig davon wie hoch der Ort liegt, an dem sie aufgebaut werden.








Schneelastzone 1


  • 0,85KN/m² bis max. 606m über N.N
  • 1,50KN/m² bis max. 896m über N.N



Schneelastzone 1a


  • 0,85KN/m² bis max. 509m über N.N
  • 1,50KN/m² bis max. 773m über N.N


Schneelastzone 2


  • 0,85KN/m² bis max. 357m über N.N
  • 1,50KN/m² bis max. 562m über N.N
  • 2,50KN/m² bis max. 793m über N.N


Schneelastzone 2a


  • 0,85KN/m² bis max. 287m über N.N
  • 1,50KN/m² bis max. 476m über N.N
  • 2,50KN/m² bis max. 685m über N.N
  • 3,80KN/m² bis max. 896m über N.N


Schneelastzone 3


  • 1,50KN/m² bis max. 418m über N.N
  • 2,50KN/m² bis max. 608m über N.N
  • 3,80KN/m² bis max. 799m über N.N

* 1 KN/m² =1  Kilo-Newton pro Quadratmeter= 100 Kilogramm Schnee, bezogen auf einen Quadratmeter
* Höhenangabe über N.N = Höhe über dem Meeresspiegel

  
Schneeräumen – aber vorsichtig                                                                                                                          
Selbstverständlich sind die Angaben zur Schneelast nur Richtlinien und theoretische Werte. Es ist unbedingt notwendig, die Schneemasse auf seinem Carport im Auge zu behalten, sich nicht auf das reine Schätzen zu verlassen und bei entsprechenden Wetterverhältnissen zur Tat zu schreiten. Wer weiß schon, was in der Nacht noch alles vom Himmel kommt? Hier gilt das Motto: Lieber einmal mehr Schnee räumen als einmal zu wenig. Aber: Betreten Sie dabei auf keinen Fall das Dach, um es mit ihrem Körpergewicht nicht zusätzlich zu belasten!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links