Dienstag, 3. Januar 2012

Energiespeicher Bodenbelag


Warme Füsse, der Boden spart Energie
Ihr Boden spart Energie für Sie!

Energie sparen und Nachhaltigkeit gehören zu den wichtigsten Themen der heutigen Zeit. In diesem Beitrag informieren wir Sie, wie Sie ausgerechnet mit der Wahl Ihres Bodenbelags etwas dazu beitragen können.

Im Boden tut sich was

Auch wenn es nicht danach aussieht – in Ihrem Bodenbelag, den Sie Tag für Tag betreten, geht es rund! Denn statt nur faul herumzuliegen, sind die meisten Bodenbeläge ständig aktiv. Gerade Holz ist niemals am Ruhen, weswegen man ihm nachsagt, es würde „leben“. Machen Sie sich keine Gedanken – das ist natürlich nicht wörtlich zu verstehen. Ihr Parkett fühlt nicht und wird nicht mit Ihnen sprechen – dafür aber arbeiten und atmen.

Kork und Holz haben es gern warm

Eine Arbeit, die ihr Boden für Sie erledigt: Er dämmt Wärme und spart Ihnen Energie und somit bares Geld. Voraussetzung ist, dass Sie den richtigen Bodenbelag gewählt haben. Denn nicht alle sind dafür geeignet.

Schon einmal barfuß über Laminat gelaufen? Gerade im Winter ist das nicht sehr angenehm. Schuld daran ist die hohe Wärmeleitfähigkeit von Laminat. Das bedeutet, dass es thermische Energie in Form von Wärme schnell abgibt und nicht speichert. So spüren wir Wärme erst gar nicht, wenn wir das Laminat betreten.

Ganz anders verhält es sich mit Kork. Der Stoff ist ein echtes Allround-Talent, wenn es darum geht, wohlige Wärme zu erhalten. Bedingt durch seine Zellstruktur ist er in der Lage, Heizwärme in seiner Außenschicht zu speichern. Aufgrund dessen wird Kork auch in den meisten Terrarien verbaut. Er ist wabenförmig aufgebaut und enthält kleine „Luftkammern“, in denen die Wärme eingeschlossen wird. Diese Kammern sind übrigens auch der Grund, warum Kork so angenehm nachgibt, wenn man darüber läuft und die Gelenke schont. Außerdem hat Mutter Natur dem Produkt der Korkeiche die Fähigkeit gegeben, die Umgebungstemperatur zu reflektieren. Man wird also regelrecht von ihr angestrahlt und empfindet es ein bis zwei Grad wärmer, als es im Raum tatsächlich ist.

Wenn Sie sich für Kork als Bodenbelag entschieden haben, trotzen Sie der Kälte von beiden Seiten. Während die Temperatur auf der Oberseite gehalten wird, wirkt Kork gleichzeitig isolierend von unten. Er verhindert, dass Kälte durch den Boden in den Raum kriechen kann und man weiter aufheizen muss.

Holzböden weisen ebenfalls gute Eigenschaften im Bezug auf Wärmespeicherung und Isolierung auf. Kürzlich durchgeführte Studien haben ergeben, dass Parkett dem menschlichen Körper 2,2 Grad weniger Wärme entzieht als andere Bodenbeläge. Da kommt man nicht so schnell ins Schaudern, wenn mal ohne Hausschuhe unterwegs ist.

Der richtige Boden entlastet also die Heizung. In Räumen, die mit Kork oder Parkett ausgelegt sind, kann man das Thermostat deshalb getrost etwas zurückdrehen und muss trotzdem nicht frieren. Und das rechnet sich: Wird die Raumtemperatur bloß um ein Grad gesenkt, spart dies in der Heizkostenabrechnung auf die Heizperiode verteilt schon sechs Prozent ein.

Kurz: Wer auch beim Bodenbelag Energie sparen möchte, dem sind Kork und Parkett als Bodenbelag wärmstens zu empfehlen.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links