Donnerstag, 5. Januar 2012

Parkett Verlegearten Teil 1

A cup of tea, please!
Parkett Verlegearten Teil 1

Wo trinkt man einen guten Tee auf traditionelle Art?
Natürlich am besten in England und dort besonders in Oxford. Exquisiter geht es kaum!

Ähnlich wie beim Teetrinken gibt es auch Verlegearten bei Parkett in einem „British style“. Very exqusite and traditional for sure! Auf diese wollen wir in diesem Blog eingehen.

Insgesamt werden in diesem Artikel fünf verschiedene Verlegearten vorgestellt. „Verbände“, die zwar nicht alle englischen Ursprungs sind, aber sich in den Grundzügen ähneln. Generell besitzen die hier vorgestellten Verbände eine einheitliche Ausrichtung.

Anfangen wollen wir mit dem Parallel-Verband.
Wie der Name schon sagt, werden die Parkett- Stäbe parallel verlegt, gleichgerichtete und nebeneinander liegende Hölzchen.

Der Englische Verband ist wie der Parallel-Verband ein geordneter Verband mit einheitlicher Ausrichtung. Allerdings sind bei dieser Verlegeart die Stäbe zur Hälfte versetzt.

Eine weitere Variation der geordneten Verbände ist der Oxford-Verband.
Hier werden im Gegensatz zu seinem englischen Namensvetter die Holzstäbe um ein Drittel versetzt parallel verlegt.

Wer es wilder bzw. unruhiger haben möchte und dennoch diese einheitliche Ausrichtung beibehalten will, der sollte sich für den Schiffsverband bzw. Schiffsboden-Verband entscheiden. Dieser Verband ist wild ausgerichtet, d.h. die Stäbe haben keinen mathematischen Bezug wie die vorherigen zueinander (Parallel-Verband=1, Englischer Verband=½, Oxford-Verband=⅓).

Abschließend wollen wir aber auch noch einen Blick von der Insel auf heimisches Terrain werfen. Eine weitere Verlegeart, angelehnt an den Englischen Verband, ist der Altdeutsche-Verband. Die Parkettstäbe sind hier immer doppelt nebeneinander angelegt. Ein um 90 Grad verkürzter und gedrehter Stab wird an den Kopfstößen dazwischen verlegt.

Sie sehen, welche verschiedene Optiken und Wahrnehmungen allein durch die Auswahl zwischen diesen Verbänden entstehen können. Von klar strukturierten, teilweise schon konservativen, bis hin zu lebhaften Mustern.

Warum Ihren nächsten Tee mit Gebäck nicht in einem englischen Ambiente kredenzen bzw. zelebrieren? Oder sich wie ein Earl oder eine Baroness auf altehrwürdigem Parkett fühlen? Earl Grey oder English Breakfast Tea?

Wie bei den Teesorten haben sie bei Parkett- Verlegearten eine riesige Auswahl!

Und es geht noch weiter…
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links