Mittwoch, 15. Februar 2012

Für Parkett entscheiden

Traumhafter Parkettboden Für Parkett entscheiden

Parkett ist eine gute Wahl

Mit Parkett als Fußbodenbelag treffen Sie eine Entscheidung für’s Leben und haben Sie sich ganz klar und deutlich für mehr  Wohnatmosphäre & Wohnqualität ausgesprochen. Aber haben Sie sich auch für ein Marken Parkett entschieden?

Zu teuer? Auf keinen Fall!

Warum? Da der Internet-Handel immer stärker wächst und so die Holzhändler auch in diesen Markt einsteigen!

Daher finden Sie online immer mehr günstiges Parkett, nicht nur von Billig-, sondern auch von Markenherstellern in großer Auswahl!

So besitzen Sie eine große Variationsvielfalt der individuellen Gestaltung. Zum Beispiel bewährte Holzboden in Schiffsboden Design. Oder bevorzugen Sie eher die eleganten Landhausdielen? Sie haben die Auswahl: von rustikaler Oberflächenstruktur, bis zur ruhigen großflächigen Optik. Und da die Hersteller auch nicht schlafen und ständig neue Innovationen entwickeln, muss Parkett mittlerweile nicht mehr unbedingt verklebt werden. Eine Klickverbindung sorgt für die schnelle und einfache Verlegung der Böden. Vorkenntnisse im Verlegen der Parkettböden wären damit hinfällig. Holzböden gibt es für jeden Geschmack und Wohnstil (Wohlfühlambiente pur und Raumklima pur). Da bleiben keine Wünsche mehr offen. So finden Sie auch sicher etwas für Ihren Geschmack. Und dank der oftmals günstigen Parkett Preise stehen Sie meist im positiven Sinne vor der Qual der Wahl.

Der Vorteil von Parkettboden

Man könnte durchaus sagen, dass ein Parkettboden von seinem natürlichen Charme lebt. Hinzu kommt, dass ein Parkettboden ein angenehmes Raumklima erzeugt. Durch seine edle Ausstrahlung erhält es eine hohe Wertigkeit, da es ein Boden ist, der für eine große Beanspruchung ausgelegt ist und somit eine lange Lebensdauer verspricht. Parkett ist meist mehrfach an- und abschleifbar. Der Pflegeaufwand hält sich im unteren und überschaubaren Rahmen. Meist reicht das Kehren mit einem Besen und nebelfeuchtes Wischen schon aus, um den Schmutz zu entfernen. Am besten bekommt Parkett optimal abgestimmte Pflegeserien, die in den Herstellerhinweisen zu finden sind. So bleibt der Holzboden/ Parkettboden über Jahrzehnte hinweg schön.

Warum sind beim Verlegen keine Vorkenntnisse nötig?
Fertigparkett wird heutzutage hauptsächlich mit der Klicktechnik verlegt, wie auch häufig beim Laminatverlegen üblich. Fertigparkett besteht aus 2 oder 3 Schichten. Diese bestehen aus einer Echtholznutzschicht, einer Unterschicht mit Gegenzug und eventuell mit einer Trittschalldämmung unterlegt. Und bei dreischichtigem Aufbau ist eine Mittelschicht integriert. Es wird so „schwimmend“, also klebe- und leimfrei verlegt. Die einzelnen Dielen werden dann mittels Klickverbindung einfach und schnell zusammengefügt. Daraus entsteht der Vorteil, dass sich der Boden auch wieder rückstandslos entfernen lässt! Die Klicksysteme sind je nach Parketthersteller unterschiedlich konstruiert, da es auf den meisten Klicksysteme eine Patentierung gibt.

Die am weitesten verbreiteten Formate bei Fertigparkett sind, wi oben schon erwähnt, Landhausdiele und Schiffsboden. Die Oberfläche von Schiffsboden Fertigparkett besteht aus drei parallel liegenden Stäben, die versetzt zueinander liegen. Dagegen bestehen Fertigparkett Landhausdielen hingegen aus einem durchgängigen, am Stück gefertigten Stabelement. Ein weiterer wichtiger Punkt für das Aussehen des Parketts ist die Sortierung. Darunter versteht man die Farb- und Strukturmischung der gesamt verlegten Parkettboden Fläche. Hier wird, je nach Herstellerdefinition, von harmonisch bis lebhaft unterschieden. Manche Parketthersteller fügen als Steigerung z.B. auch den Begriff markant hinzu. Natürlich gibt es dazwischen viele feine Abstufungen. Gleichmäßige und kaum wahrnehmbare Farbgestaltungen kennzeichnen einen harmonischen Parkettboden. Generell wird hier von einem „ruhigen“ Boden gesprochen. Die lebhaften und markanten Sortierungen entstehen dadurch, dass das verwendete Holz sehr intensiv ausgebildete unruhige Holzstrukturen besitzen. Auch große farbliche Unterschiede fallen unter diese Begriffsbezeichnungen. Dadurch entsteht ein „direkt aus dem Wald stammendes“ Gesamtbild, was die Natürlichkeit des Bodens unterstreicht. Eine lebhafte Sortierung ist auch die natürlichste Form eines Holzbodens/ Parkettbodens.

Parkettböden können mit unterschiedlichen Versiegelungsformen behandelt werden. Lackierte Parkettböden sind pflegeleichter als andere Techniken. Dennoch ist hier die Gefahr größer, unschöne Schrammen und Kratzer zu bekommen, da nur die oberste Schicht behandelt wird. Ein geölter Parkettboden ist etwas pflegeaufwendiger, bringt aber mehr die natürlichen Holzstrukturen des Parketts zur Geltung. Da das Öl auch in tiefere Holzschichten eintritt, erhält das Parkett dadurch eine größere „Wohlfühlmassage“. Oftmals werden auch noch Wachs-Öl-Mischungen angeboten, die die jeweiligen Vorteile von Öl und Lack hervorheben. Alle führenden Marken Parkettboden Hersteller müssen, auch bzw. gerade im Internetbereich, stets dafür aufkommen, einen besonders hohen Qualitätsstandard zu generieren. So stammt oftmals ein hoher Teil des eingesetzten Holzes für Parkett nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, was entsprechend durch Zertifizierungen ausgewiesen wird.

Einfach mal suchen und die Parkettboden Preise vergleichen
– dann steht dem günstigen Echtholz Parkettboden nichts mehr im Wege.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links