Montag, 12. März 2012

Gartenhaus Einsteiger Modelle

Weka und Karibu sind eine gute Wahl fürs erste Gartenhaus

Irgendwann ist immer das erste Mal. Egal, wie alt wir auch sein mögen – im Leben gibt es immer wieder Punkte, an denen wir etwas tun, das wir noch nie zuvor getan haben. So kommt vielleicht bald der Tag, an dem Sie sich entscheiden, Ihren Garten mit einem Gartenhaus zu verschönern.

In diesem Moment haben Sie die sprichwörtliche Qual der Wahl. Das Angebot, aus dem Sie Ihr Gartenhaus wählen können, ist riesig und gerade für Unerfahrene schwer zu überschauen. Wir möchten Ihnen deshalb ein wenig Orientierungshilfe geben. Wenn Sie vorher noch nie ein Gartenhaus besessen haben, empfiehlt es sich, auf ein Einsteigermodell zurückzugreifen. Weka und Karibu beispielsweise sind Anbieter, die solche Modelle im Sortiment haben.

Karibu Systemhaus
Karibu Gartenhäuser, die unter dem Label „Systemhaus“ verkauft werden, sind besonders einsteigerfreundlich. Das beginnt schon beim Aufbau: Ein Karibu Systemhaus besteht zum Großteil aus bereits vorgefertigten Elementen, die einfach und passgenau zusammengefügt werden. Das beliebte Steck- und Schraubensystem verleiht den Elementen Stabilität und Halt. Alle Schrauben und die Anleitung sind gleich im Lieferumfang erhalten, so dass Sie nach dem Auspacken direkt loslegen können. Sorgen Sie sich nicht um die Vorbehandlung des Holzes. Karibu hat sich schon darum gekümmert. Die verwendete Eckverbindung schützt die Stirnkanten der Profilbretter, Schrauben und Nägel vor Witterung.

Einsteiger bekommen mit der Systemhaus Produktlinie außerdem viel Stauraum für günstiges Geld. Das Äußere der Häuser beschränkt sich auf die klassische Form, die sich garantiert nahtlos in jeden Garten einfügt. So müssen unerfahrene Gartengestalter kein Risiko eingehen und fürchten, dass ihr gewähltes Design nicht so recht ins Grüne passen will.

Weka Blockbohlenhaus
Weka Gartenhäuser in der Blockbohlen Bauweise sind ebenfalls eine gute Wahl für das erste eigene Gartenhaus. Produkte von Weka Holzbau sind bekannt für ihre hervorragende Verarbeitung. Weka verwendet zudem extra stabile Eckverbindungen, die mit Dachpfetten und Pfettenverbindern noch verstärkt werden. Dank des cleveren Montagesystems geht der Aufbau aber einfach von der Hand. Auch Laien bauen ein WEKA Gartenhaus so schnell und angenehm auf, als hätten sie schon Übung darin. Angehende Gartenhaus Besitzer finden in ihrer Lieferung übrigens alle benötigten Materialien und eine detaillierte Montageanleitung, die jeden Schritt ausführlich beschreibt.

Unser Tipp für Einsteiger: Entscheiden Sie sich für den Farbtyp „naturbelassen“, wenn Sie unsicher sind, welches Gartenhaus mit Ihrem Garten farblich harmonieren könnte. Ein neutrales Äußeres passt immer und Sie erleben keine unliebsamen Überraschungen.

Fazit
Aus diesem Vergleich geht kein klarer Sieger hervor. Die Einsteiger Produkte beider Firmen können in puncto Qualität und Verarbeitung punkten und bescheren Einsteigern in jedem Fall das bestmögliche Gartenhaus Erlebnis. Ob Ihnen das Karibu Steck und Schraubsystem besser gefällt oder Sie mit der Eckverbindung von Weka besser zurecht kommen, ist letztendlich Geschmackssache.

Die Redaktion meint: Sie finden keinen besseren Start in die wunderbare Welt das Gartenhauses als mit Karibu und Weka!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links