Dienstag, 3. April 2012

Hölzcher fürs Gaddehaus

Ei hessichWenn Se sisch en Gaddehaus zulesche wolle, dann is es wischtisch zu beachte, welche Hölzcher Se debei verwende. Ansonste kann es passiere, dass Ihne des Gaddehaus nach kurzer Zeit zusammebricht. Und des wolle mer ja net, gelle?!

Weiche Hölzcher
Also generell wird en Gaddehaus aus Weichhölzern wie nordische Fichte odder Kiefer, manchmal auch Lärche, gefertigt. Die Hölzcher habbe de Vorteil, zum einen preiswert zu sein un zum annern durch Imprägnierung odder sorgfältische Anstrische dennoch guud vor Widderung zu schütze. Da diese Hölcher meist aus kalten, polaren Regionen stamme (so ausem Lappland un so), ist deren Wuchs durch die Kälte langsamer und desdewesche sin se vom Aufbau, Struktur un Maserung her dichter. Weiderhin sin se leichter und habbe trotzdem genüschend Elastizität und Stabilität. In de Reihenfolge is es quasi so: Fichte wird am meisten verwendet, da se am günstigste is. Danach folsche Kiefer un Lärche. Die Farbe sin in etwa gelblich-weiß, vergraue mit de Zeit abber en bissi.
Manschmal finne mer auch Gaddehäuser aus Zedern, die von de Kanadier herkomme. Die Farb is bräunlicher un dunkelt nach, kann aber beim direkte UV-Einfluss sogar silbern werde.

Harte Hölzcher

Die sin vom Prinzp nadürlisch robuster als die annern, aber auch wesentlich teuerer. Sowohl heimische Hölzcher wie Eiche, Esche oder Ahorn als auch tropische Baumsorde wie Douglasie, Massaranduba un so weider könne Se für Ihr Gaddehaus verwende. Vorteil is, gerade bei de exotische Hölzcher, dass se gesche Pilz- un Insektebefall schon resistent sin un net mehr desdewesche imprägniert werde müsse.
Meist werde die harte Hölzer aber hauptsächlisch für die Inneausstattung, Unnerkonstruktion odder als Furnierholz verwendet. Die sin halt einfach rischtisch teuer. Un bedenke Se bei de exotische Hölzcher, dass mer ja net de ganze Reschewald niederstampfe wolle.

Fazit
Generell wird im Bereich Gaddehaus nordische Fichte oder Kiefer bei de Herstellung verwendet, auch von de führende Markehersteller. Des Holz is günstisch, leicht zu verarbeiten und trotzdem robust gesche Wind un Wedder. Allerdings muss dann des Gaddehaus häufischer geflescht beziehungsweise gestrische werde als bei de annern. Wenn Se sisch für hochwertigeres Holz entscheide, dann müsse Se en paar Euro mehr uff en Tisch lesche. Meistens müsse denn aach en eigens bestellte Zimmermann dafür bezahle, weil die Herstellung net so ganz aafach is.

Falls Se weidere interessante Beiträsch lese wolle, hier im Blog finne Se bestimmt en paar guude, auch in Hochdeutsch. Also dann viel Spass beim Hölzchergugge für Ihr Gaddehaus.

Alles Guude und guud Holz!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links