Sonntag, 29. April 2012

Sauna Birkenquast

Ein (fast) magisches Gesträuch

„Eine Sauna ohne Birkenquast ist wie ein Sommer ohne Vogelgezwitscher“ - dieses finnische Sprichwort zeigt, welchen Stellenwert der Birkenquast bei Sauna Freunden in Finnland hat. In Deutschland fristet Vihta, so der einheimische Name, hingegen ein Nischendasein. Dabei ist der Quast ein Utensil, das den Wellness Faktor nochmals erhöht.

Wie aus dem Märchen

Beschreibt man den Herstellungsprozess von Birkenquast, klingt das wie aus dem Märchenbuch: Die Zweige von dicht belaubten blütenlosen finnischen Birken müssen es sein, die im Schein des Neumondes – idealerweise Anfang Juli – vorsichtig vom Baum gebrochen werden. Nur dann entfalten die zum Quast gebundenen getrockneten Äste ihre fantastische Wirkung.

Überraschend vielseitiges Werkzeug
Wie funktioniert das eigentlich mit dem Birkenquast? Es gibt mehrere Möglichkeiten, ihn zu benutzen. Jede einzelne davon ist eine Wohltat. Wichtig ist, dass sie den Strauch etwa 10 bis 20 Minuten vor der Benutzung in warmes Wasser legen. So ist er rechtzeitig zum Sauna Gang schön geschmeidig und weich. 

Bündel zum Schlagen und Massieren

Der Birkenquast stellt eine wunderbare Alternative zur Massage Bürste dar. Mit leichten, entspannten Schlägen klopfen Sie den Körper ab und halten sich dabei an folgende Reihenfolge: Füße und Beine, Hände und Arme, anschließend Brust, Bauch und Rücken. Die Massage regt die Durchblutung an und bewirkt, dass die Muskeln sich lockern und Verspannungs Schmerzen gelindert werden – kombiniert mit der wohligen Wärme der Sauna einfach ein traumhaftes Gefühl. Übrigens: Der Quast löst gleichzeitig die dünne Luftschicht, die wie Isolierung auf der Haut liegt, auf. So kann sich der Körper in der Sauna viel besser aufheizen.

Spender für ätherische Öle
Sie brauchen keinen Körperkontakt, um in den Genuss der faszinierenden Qualitäten des Birkenquasts zu kommen. Wenn Sie ihn direkt in den aufsteigenden Aufguss Dampf halten und anschließend an die Wand hängen, bereichern Sie Ihren Sauna Gang durch ausdünstende ätherische Öle. Die herb-frischen Aromen legen sich wohltuend auf die Atemwege, entspannen Körper und Seele mit jedem Atemzug und wirken entschlackend und entgiftend.

Wie mit einem Wärmekissen Schmerzen behandeln
Der Birkenquast ist nicht auf die Nutzung innerhalb der Sauna beschränkt. Wärmen Sie ihn in einem Bad aus heißem Wasser, können Sie ihn anschließend wie ein Wärmekissen auf schmerzende Stellen legen, um Verspannungen zu lösen.

Reinigen und wieder benutzen

Birkenquaste sind lange verwendbar. Waschen Sie den Strauch vorsichtig in kaltem Wasser ab und hängen Sie ihn zum Trocknen auf. Er regeneriert sich und ist bald bereit für den nächsten Einsatz.

Wir hoffen, Sie können nun einigermaßen nachvollziehen, warum die Finnen von ihrem Vihta so fasziniert sind. Vielleicht lassen ja auch Sie sich bald vom Birkenquast verzaubern. Wir sind uns sicher: Da muss ein bisschen Magie im Spiel sein.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links