Mittwoch, 6. Juni 2012

Roteiche

Was hat es eigentlich mit dem Roteiche Holz auf sich? Man hört oft von dieser Holz Sorte, aber weiß eigentlich nicht wirklich viel darüber. Das wollen wir ändern:

Das Holz der Roteiche begegnet uns immer wieder im Alltag, da aus Roteiche Holz viele Produkte hergestellt werden.

Roteiche wird im Bodenbelagbereich eingesetzt, vor allem im Parkettbereich. Im Innenausbau findet man das Roteicheholz auch immer wieder. Aus dem Roteiche Holz werden auch Möbel hergestellt. Furniere werden ebenfalls aus diesem Holz gewonnen. Des Weiteren gibt es noch Spanplatten aus Roteiche.

Wo kommt die Roteiche her?
Die Roteiche kommt zum Großteil aus: Kanada und Mittel/ Südeuropa

Botanische Bezeichnung – Roteiche

Quercus rubra

Roteiche Holz natürliche Farbe
Das Kernholz variiert zwischen Hellbraunrosa  bis Rötlichbraun

Wie hoch wird die Roteiche
Die übliche Größe der Roteiche beträgt rund 40Meter

Druckfestigkeit/ Roteiche

50 – 60 N/mm²

Handelsnamen Roteiche

Roteiche

Hauptsächliche Verwendung von Roteiche
Parkett, Möbelbau, Innenausbau, Spanplatten

Das Roteicheholz ist ein sehr festes Holz, lässt sich aber dennoch sehr gut verarbeiten. Roteiche Holz lässt sich gut drechseln. Aber Vorsicht: Es neigt zur Rissbildung. Roteiche Holz nimmt auch sehr gut Lasuren und Lacke an. Roteiche Holz ist aufgrund seiner Eigenschaften gut witterungsbeständig. Pilzbefall hat wenig Chancen.

Wieder was gelernt? Gut so! Dann stimmen Sie mit uns in ein fröhliches „Gut Holz!“ ein!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links